Der Naturteich

Sie bevorzugen organische Formen, betrachten Garten und Schwimmteich als eine harmonische Einheit und Leben am und im Wasser übt auf Sie eine magische Faszination aus? Hummeln, Fröschen und Libellen würden Sie nie ein Haar krümmen, jeden Vogel begrüßen Sie persönlich, für Igel und Co stapeln Sie Holz als Winterquartier? Pflanzen wählen Sie nach dem Wert für die heimische Tierwelt und das ökologische Gleichgewicht liegt Ihnen mehr am Herzen als die ständige Klarheit des Teichwassers?

Natürliche Gestaltung, sanfte, runde Formen sowie anschmiegsame und verspielte Randzonen zeichnen Naturteiche aus. Die Wasseraufbereitung erfolgt bei diesem Schwimmteichtyp biologisch durch Zooplankton in Verbindung mit Wasserpflanzen.

Dieser Teich kann auf Wunsch auch gänzlich ohne Einsatz von Technik betrieben werden – und wird dennoch einwandfrei funktionieren. Das Zooplankton ist die natürliche Filteranlage und ernährt sich vom Phytoplankton. Die eingetragenen und freigesetzten Nährstoffe werden über die Oberfläche der Unterwasserpflanzen aufgenommen und gebunden. Phytoplankton und Wasserpflanzen konkurrieren um Lebensraum und Nahrung und setzen Hemmstoffe gegen das Wachstum der jeweils anderen Gruppe ein. Die Wasserklarheit schwankt bedingt durch diesen natürlichen Konkurrenzkampf um Nahrung im Laufe des Jahres stärker als es bei technikunterstützten Teichen der Fall ist.

Naturteiche erreichen mit zunehmendem Alter eine hohe Stabilität und begeistern durch vielfältige Naturerlebnisse.